Aktuelles/Termine/Sonstiges

Service Centers

 

Drop off your damaged car, pick up a rental and go.

It's that easy. 

 

Themenplan Juni 2020
Die Themen der Theorieunterrichte im Juni findet ihr hier: Themenplan

 

Neue Aufbauseminare für Fahranfänger - ASF

Am 29.05. um 18:30 Uhr beginnt in Hannover-Stöcken ein neues Aufbauseminar für Fahranfänger - ASF.
Nächster Termin: 11.06., 20.00 in Laatzen.

Weitere Informationen/Anmeldungen über Frau Braun montags - donnerstags unter Telefon: (0163) 8 02 49 62, per Fax: (05138) 7 05 0018 oder per E-Mail: IGF-ASF-ASP@web.de.

 

Zwangspause ist beendet!!!

09.05.2020

 

Endlich ist unsere fast 8-wöchige Zwangspause beendet und wir dürfen ab Montag, 11.05. unseren Geschäftsbetrieb (Büro, Unterricht, Fahrstunden alle Klassen) wieder aufnehmen!
 

Damit dieses dauerhaft gelingt, müssen wir aber Alle einige Auflagen beachten, da deren Einhaltung zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten und zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus' absolute Priorität hat!
 

Wir möchten euch daher bitten, die folgenden Hygieneregeln gewissenhaft einzuhalten, da uns eure Gesundheit, aber natürlich gleichermaßen auch die unserer Teammitglieder sehr am Herzen liegt!

Theorieprüfungen wieder erlaubt

07.05.2020

 

Ab Mittwoch, 13.05.2020 werden beim TÜV Hannover unter Auflagen (wir informieren dazu individuell) wieder Theorieprüfungen durchgeführt.

Terminvereinbarungen sind ab Dienstag, 12.05. zu unseren Bürozeiten unter Tel. 05103 406 möglich.

Es geht voran!!!

06.05.2020

 

Unter Auflagen dürfen wir ab heute unser Büro wieder öffnen und auch den Unterricht in der Fahrschule abhalten. 

 

Auch die praktische Ausbildung kann wieder aufgenommen werden - allerdings Stand bisher nur für Zweiradschüler/innen.

Da wir uns frühzeitig auf die Wiederöffnung vorbereitet haben, kann es mit dem Unterricht heute Abend schon losgehen - die ersten  Zweiradstunden starten ab Freitag!

Zur Pkw- und Anhängerausbildung sowie Prüfungen liegen uns aktuell leider noch keine Informationen vor.
 

 

Trotz Corona: Wir sind für euch/Sie da!

03.04.2020, 16:00

1. Für Anmeldungen/Fragen zur Fahrausbildung

  • unter "Wissenswertes"

  • über unser Kontaktformular

  • per E-Mail

  • per WhatsApp unter (0152) 52 47 71 06

2. Zum Freischalten der Lern-App

  • über unser Kontaktformular

  • per E-Mail

  • per WhatsApp unter (0152) 52 47 71 06

3. Zum Kauf von Gutscheinen

  • über unser Kontaktformular

  • per E-Mail

  • per WhatsApp unter (0152) 52 47 71 06

4. Zur Abgabe von Unterlagen

  • über Einwurf in unseren Briefkasten/per Postversand

> Auch unseren bisherigen individuellen Service (z. B. Umgang mit allen  beteiligten Stellen/Behörden usw.) können wir trotz der erforderlichen Einschränkungen uneingeschränkt gewährleisten!

> Zudem kann am Theorieunterricht online teilgenommen werden!

Für das gesamte Team
Andrea und Bernhard Schrader

Trotz Corona: Theorieunterricht kann weiter gehen!
30.03.2020, 14:00

Liebe Fahrschüler/innen,

 

wir freuen uns, trotz vorgeschriebener kompletter Einstellung unseres normalen Geschäftsbetriebes am 18.03.2020 und nach intensiven Bemühungen euch zumindest den Theorieunterricht kurzfristig online (befristet) anbieten zu können!

Das Datum und die Uhrzeiten für die kommenden Unterrichte geben wir rechtzeitig bekannt. Dies gilt auch für die Termine/Uhrzeiten für den Zweiradunterricht.

Einzelheiten über Möglichkeiten der Teilnahme erfahrt ihr bei uns per Mail-Anfrage oder über WhatsApp unter 01525 2477106.

Wir betreten mit dieser Unterrichtsform absolutes Neuland und wahrscheinlich läuft noch nicht auf Anhieb alles "rund", wir gehen daher ggf. von eurem Verständnis aus, denken aber: Alles kann nur besser als die "Zwangspause" sein!

Demgemäß freuen wir uns euch diesen zusätzlichen Service trotz der widrigen Umstände kurzfristig anbieten zu können und hoffen, ihr nutzt diesen auch intensiv!

Das Team eurer Fahrschule Schrader
 

 

Wichtiges Update zu Corona-Auswirkungen auf unseren Geschäftsbetrieb

17.03.2020, 15:00

Ab sofort sind auch Fahrschulen in Niedersachsen als private Bildungseinrichtungen verpflichtet, bis zum 18. April 2020 (Stand heute) komplett den Betrieb einzustellen!

Dies betrifft damit sowohl das Büro als auch den Unterricht und Fahrstunden!

Alle ab morgen bisher vereinbarten Fahrtermine müssen daher bis auf Weiteres ersatzlos entfallen – dies gilt auch für die theoretischen und praktischen Prüfungen beim TÜV.

Wir Alle haben uns diesen Ausnahmezustand bei weitem nicht gewünscht – er ist aber aktuell durch uns nicht beeinflussbar und wir können nur hoffen, dass der normale Geschäftsbetrieb so bald wie möglich wieder stattfinden kann!

 

Selbstverständlich informieren wir euch/Sie dann rechtzeitig.

Zunächst/bis dahin: Passt auf euch auf!

 

Für das gesamte Team
Andrea und Bernhard Schrader


 

Corona-Auswirkungen auf unseren Geschäftsbetrieb

16.03.2020

Liebe Fahrschüler/innen und Freunde unseres Hauses,


Corona fordert auch uns alles ab und wir haben zudem bis auf Weiteres 2 personelle Ausfälle im Team!

Dennoch werden wir unter Berücksichtigung aller Belange und unter Voraussetzung eures Verantwortungsbewusstseins zunächst und Stand heute versuchen:

1. Die bereits vereinbarten Termine umzusetzen
Aber: Zum Schutz der Mitarbeiter und eures Umfeldes sagt bitte Termine ab, sofern ihr unter Erkältungssymptomen leidet. Auch kurzfristige Absagen werden unter den besonderen Bedingungen nicht berechnet!
Im Umkehrschluss können auch wir Fahrstunden streichen, sofern sich beim Termin akute Symptome bei euch zeigen sollten.

2. Das Büro wie gewohnt zu öffnen
Aber: Bitte beschränkt auch hier den Kontakt auf das Nötigste. Anfragen also bitte möglichst nur telefonisch (05103 406), per Whatsapp oder Mail. Keine Barzahlungen aktuell.

3. Den Unterricht nach Plan abzuhalten.

Bitte beachten: Der Zweiradunterricht am 17.03. fällt aber definitiv aus!
Aber: Auch hier bitten wir darum, ggf. möglichst den Unterricht nur zu besuchen, wenn dieses kurzfristig nötig ist (z. B. wegen noch fehlender Stunde für Theorieprüfung).

Wir hoffen auf eure konstruktive Zusammenarbeit und dass der Geschäftsbetrieb bald wieder ohne Einschränkungen (auch wenn bei uns ja bisher mininmal) erfolgen kann!

Sofern sich erforderliche Änderungen der Maßnahmen ergeben sollten, informieren wir euch natürlich umgehend!

Kommt zunächst gesund durch die Woche!

Im Namen des gesamten Teams, Andrea und Bernhard Schrader

 

Neue Theoriefragen ab dem 1. April 2020

 

Liebe Fahrschüler/innen,

ab dem 1. April 2020 gibt es insgesamt 59 neue Fragen in der Theorieprüfung.
Sofern ihr mit der FS-Card arbeitet und die Theorieprüfung voraussichtlich nach dem 01.04. ablegt, könnt und solltet ihr diese ab sofort üben.
Für eine Übersicht aller neuen Fragen wählt bitte den neuen Fragenkatalog "v33", klickt im Lernsystem auf "Fragenliste" und wählt anschließend in den Filtern oben rechts den Punkt "Neue Fragen".
In den Einstellungen könnt ihr jederzeit zwischen dem alten Fragenkatalog v32 und dem neuen Fragenkatalog v33 wechseln.

Themenplan April 2020

 

Themenplan April 2020

Den Themenplan für die Unterrichte im April finden Sie hier:

Themenplan

 

 

Tempo 130 wieder vom Tisch

Der Bundesrat hat am 14. Februar 2020 der StVO-Novelle zugestimmt - allerdings nur unter der Bedingung zahlreicher Änderungen. Der Bundesrat informiert darüber auf seiner Website folgendermaßen (leicht gekürz

 

Mehr Sicherheit für Radverkehr

So gilt künftig ein Mindestabstand beim Überholen durch Kraftfahrzeuge von 1,5 Meter innerorts und zwei Metern außerorts. Kraftfahrzeuge ab 3,5 Tonnen müssen beim Rechtsabbiegen auf Schrittgeschwindigkeit reduzieren. Auf Schutzstreifen für den Radverkehr gilt ein generelles Halteverbot. Künftig sind eigene Fahrradzonen und Grünpfeile ausschließlich für Radfahrer möglich.

 

Höhere Bußgelder für Falschparker

Der Bußgeldkatalog wird angepasst. Teurer werden insbesondere die Geldbußen für unzulässiges Halten in zweiter Reihe und auf Schutzstreifen für den Radverkehr; ebenso das Parken auf Geh- und Radwegen. Künftig könnten bis zu 100 Euro Strafe anfallen.

 

Vorteile für Carsharing

Neben dem Radverkehr will die Verordnung auch die Nutzung von Fahrgemeinschaften für eine klimafreundlichere Mobilität vorantreiben. Sie sieht daher auch Parkvorrechte für Carsharing-Fahrzeuge vor.

 

Busspur nicht für Pkw öffnen

Nicht einverstanden ist der Bundesrat mit der von der Bundesregierung geplanten Öffnung der Busspuren für Pkw mit mehr als drei Personen, ebenso dem generellen Verbot, Fahrräder am Straßenrand zu parken. Beide Regelungen möchte er aus der Regierungsverordnung streichen lassen.

 

Bußgelder erhöhen

Zahlreiche Anpassungen fordert der Bundesrat bei den Bußgeldregeln, um das System gerechter zu gestalten und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. So verlangt er, das Bußgeld für Fahren mit E-Scootern auf Gehwegen deutlich zu erhöhen: auf bis zu 100 Euro. Auch Parken ohne Parkschein, Zweite-Reihe-Parken, Parken an unübersichtlichen Kurven und auf Carsharing-Plätzen, vor Feuerwehrzufahrten sowie das Behindern von Rettungsfahrzeugen sollen künftig höher sanktioniert werden.

 

Keine Mehrheit für Tempolimit

Das ursprünglich vom Umweltausschuss geforderte generelle Tempolimit auf Autobahnen konnte sich im Bundesratsplenum ebenso wenig durchsetzen wie die Erhöhung des Gebührenrahmens für Anwohnerparkausweise und die Erlaubnispflicht für „Freefloating-Anbieter“ von E-Scootern und Leihfahrrädern, die auf Gehwegen abgestellt werden.

 

Notbremsassistenten

In einer begleitenden Entschließung bittet der Bundesrat die Bundesregierung, das Ausschalten von Notbremsassistenzsystemen in Fahrzeugen mit mehr als 3,5 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von mehr als 30 km/h zu verbieten, Verstöße dagegen als Ordnungswidrigkeit einzustufen und ein angemessenes Bußgeld zu erheben. Damit sollen Unfälle beim Auffahren auf das Stauende verhindert werden.

 

Schnelle Umsetzung geplant

Die Bundesregierung hat angekündigt, dass sie die vom Bundesrat beschlossenen Änderungen schnellstmöglich umsetzen.

(tc) Quelle: fahrschule-online vom 15.02.2020

Themenplan März

 

Themenplan März 2020

Den Themenplan für die Unterrichte im März finden Sie hier:

Themenplan

 

 

Autobahn-Tote: Hälfte der Unfallopfer zu schnell unterwegs


Für beinahe die Hälfte der tödlichen Unfälle auf Autobahnen ist unangepasste Geschwindigkeit mitverantwortlich
 

Als Ursache für 196 tödlich verlaufende Unfälle auf deutschen Autobahnen im Jahr 2018 war nicht angepasste Geschwindigkeit zumindest mitverantwortlich. Darüber informiert das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer aktuellen Pressemitteilung. Insgesamt mussten 424 Menschen ihr Leben bei Unfällen auf den Autobahnen lassen.


Auf Abschnitten ohne Tempolimit sei unangepasste Geschwindigkeit bei 45 Prozent der Verkehrstoten eine Unfallursache gewesen, auf Streckenabschnitten mit Geschwindigkeitsbegrenzung bei der Hälfte der tödlich Verunglückten. Insgesamt starben 71 Prozent der Todesopfer auf Autobahnen auf Strecken ohne Tempolimit, berichtet Destatis.

(ts)
Quelle: fahrschule-online.de vom 15.01.2020

 

Geänderte Öffnungszeiten Weihnachten/Neujahr

Selbst wir brauchen einmal eine kleine Auszeit, deshalb bleibt unser Büro vom
> 24. Dezember - einschl. 1. Januar 2020 geschlossen.

Auch der Unterricht fällt aus.
Ab Donnerstag, 02.01.2020 sind wir dann wie gewohnt wieder für Sie/euch da.

Das gesamte Team sagt allen derzeitigen und ehemaligen Fahrschülern (m/w) ein großes  DANKE! für die gute Zusammenarbeit und wünscht Ihnen/euch allen ein schönes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr - und natürlich (schon jetzt/weiterhin) allzeit "Gute Fahrt!"
 

Unterricht fällt aus

03.12.2019

Am Dienstag, 03.12.2019 muss der Unterricht leider ausfallen. Der Themenplan verschiebt sich dadurch entsprechend.
Unser Büro ist aber wie gewohnt bis 18.30 geöffnet.

 

A1 fahren mit Pkw-Fahrerlaubnis möglich

01.01.2020

Mit Inkrafttreten der 14. Änderungsverordnung der FeVo/Änderung der Schlüsselzahl B196 können mit der Fahrerlaubnis der Klasse 3/B (Pkw) auch Leichtkrafträder (Hubraum max. 125 ccm und bis zu 11 KW/15 PS) gefahren werden.
Voraussetzungen:

  • Mindestalter = 25 Jahre alt ist und

  • mindestens 5 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis für Pkw (Klasse B oder 3)

  • Schulung in einer Fahrschule und dabei mind.
    > Theorieunterricht von 360 Minuten +
    > Praktische Ausbildung (Grundfahrübungen, Überland, Autobahn) von    

          450 Minuten - keine Prüfung!

Über die Schulung stellt die Fahrschule eine entsprechende Bescheinigung aus, die dann zur Eintragung der Schlüsselzahl berechtigt.
 

Zu beachten:

  • Die Erteilung der Schlüsselzahl B196 berechtigt nur zum Fahren im Inland

  • Ein Aufstieg  auf die Klassen A2 oder A ist ausgeschlossen.

Feiertag in Niedersachsen

 

Wir verstärken unser Team

02.12.2019

Ab sofort unterstützt uns Herr Holger Mierau in Vollzeit bei der Pkw-, Anhänger- und Zweiradausbildung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und Erweiterung unseres Teams.

Feiertag in Niedersachsen

 

Feiertag in Niedersachsen

31.10.2019

Wegen des Feiertages bleibt unser Büro geschlossen und es findet auch kein Unterricht statt.

Das neueste Mitglied unserer Flotte

15.08.2019

Die Abholung unseres jüngesten Flottenmitglieds, dem Audi Q 3, Baujahr 2019 im Werk Ingolstadt ist natürlich "Chefsache".

Neuer

 

Neuer Sportboot-Kurs startet

23. August 2019
Um 18.00 legen wir wieder ab - mit einem neuen Sportboot-Kurs "See" .
Der Kurs umfasst ca. acht Sitzungen (Termine nach Absprache, weitere Infos s. "Leistungen"). Quereinstieg möglich!
Bei Interesse/Fragen melden Sie sich einfach vorher telefonisch oder per E-Mail bei uns.
 

 

Biker-Ausfahrt

14.07.2019

Mit 12 Zweirad-Fahrern (m/w) haben wir seit einigen Jahren der "Abstinenz" wieder eine unserer beliebten Tages-Ausfahrten für Ehemalige und Freunde    unseres Hauses gestartet.
Durch das Weserbergland ging es - auch für die Profis auf z. T.  bisher noch nicht bekannten Strecken - bis kurz vor Bad Pyrmont zunächst nach Grohnde zu einem Mittagessen direkt an der Weser, danach über Alfeld, vorbei an der Marienburg zu Kaffeee und Kuchen in einem Scheunencafé bei Völksen.

Die Sonne und die Temperaturen hätten sich mehr Mühe geben können, aber zumindest wurden wir auf den 270 km vom Regen verschont und es war auch nach Meinung  der Teilehmenden ein rundum gelungender Ausflug -  Fortsetzung ausdrücklich  gewünscht!!!

 

 

Anmeldestopp 10. Juli - 10. August 2019

Liebe Freunde (m/w/d) unseres Hauses,

 

wir haben lange versucht diese Entscheidung zu vermeiden, aber:

Zum Schutz der Gesundheit aller Teammitglieder und Aufrechterhaltung der Qualität unserer Fahrausbildung können wir

ab dem 10. Juli für vier Wochen

keine Neuanmeldungen mehr annehmen.

Wir hoffen durch diese Maßnahme auf eine zeitnahe Entspannung der derzeitigen Lage für alle Beteiligten, wären dankbar für Ihr Verständnis und heißen schon jetzt nach dem Ende des Stopps alle neuen Fahrschüler/innen herzlich willkommen!  

 

Das Team Ihrer Fahrschule Schrader

 

Wir erweitern unseren Fuhrpark

1. Mai 2019

Ab sofort können wir Ihnen für die Pkw-Ausbildung auch ein Automatik-Fahrzeug zur Verfügung stellen mit dem neuesten Modell des VW-Golf-Sportsvan.

Geschäftszeiten
Office:

Di, Mi, DO: 10:00 - 12:00 und 16:30 - 18:30

Lessons:

Di, Mi, DO: 18:30 - 20:00

               DI: 20:00 - 21:30 (nur Zweirad)

Kontakt
Location:

Neustadtstr. 26 - 30974 Wennigsen

Tel.: + 49 5103 4 06

Fax. + 49 5103 70 67 39

E-Mail: info@fahrschule-schrader.de

© 2020 Fahrschule Schrader                                      

Cookie-Verwendung: Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen